Angebote zu "Orgel-Konzert" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Händel, Georg Friedrich: Orgel-Konzert Nr. 4 F-Dur
10,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10/1984, Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Orgel-Konzert Nr. 4 F-Dur, Titelzusatz: op. 4/4. HWV 292. Orgel, 2 Oboen, Fagott und Streicher. Studienpartitur, Komponist: Händel, Georg Friedrich, Redaktion: Williams, Peter, Verlag: Schott Music, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Händel // Georg Friedrich // Musikalien // Instrumente // Musikinstrument // Tasteninstrument // Streichinstrument // Partituren // Libretti // Liedtexte // Saiteninstrumente // Blasinstrumente, Rubrik: Musik // Sonstiges, Seiten: 26, Herkunft: GROSSBRITANNIEN (GB), Reihe: Eulenburg Studienpartituren, Informationen: (Rückendrahtheftung), Gewicht: 65 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Händel, Georg Friedrich: Orgel-Konzert Nr. 6 B-Dur
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Medium: Stück, Einband: Geheftet, Titel: Orgel-Konzert Nr. 6 B-Dur, Titelzusatz: 'Harfenkonzert'. op. 4/6. HWV 294. Orgel (Harfe), 2 Flöten (Alt-Blockflöten) und Streicher. Studienpartitur., Komponist: Händel, Georg Friedrich, Redaktion: Williams, Peter, Verlag: Schott Music, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Händel // Georg Friedrich // Musikalien // Instrumente // Musikinstrument // Tasteninstrument // Instrument // Partituren // Libretti // Liedtexte // Tasteninstrumente // Blasinstrumente, Rubrik: Musikalien, Seiten: 36, Laufzeit: 11 Minuten, Reihe: Eulenburg Studienpartituren, Informationen: (Rückendrahtheftung), Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
CD Concert
15,00 € *
zzgl. 5,90 € Versand

Klassisches Konzert mit 17 Stücken an der historischen Gabler-Orgel von 1750 in der Basilika im oberschwäbischen Weingarten.Ein Genuß für die Ohren über 75 Minuten .1 Georg Friedrich Händel (1685-1759)Sinfonia (Allegro vivace) aus dem Oratorium »Salomon«, HWV 672-5 Georg Friedrich Händel (1685-1759)Orgelkonzert F-Dur, op. 4/5, HWV 293Larghetto - Allegro - Alla siciliana - Presto6 Justin Heinrich Knecht (1752-1817)Kleines Flötenkonzert F-Dur für Geübtere (Allegro)7-10 Joseph Haydn (1732-1809)Symphonie Nr. 73 D-Dur »La Chasse« - Welt-Ersteinspielung für OrgelAdagio-Allegro - Andante - Menuetto e Trio: Allegretto - La Chasse: Presto11 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Air aus der Orchestersuite D-Dur, BWV 106812-14 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Konzert G-Dur nach Johann Ernst von Sachsen-Weimar, BWV 592[ohne Satzbezeichnung] - Grave - Presto15 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Sinfonia (Adagio) aus der Kantate »Ich steh mit einem Fuß im Grabe«, BWV 156[Orgeltranskription: Stephan Debeur] - Welt-Ersteinspielung16-17 Johann Sebastian Bach (1685-1750)Passacaglia und Fuge c-Moll, BWV 582

Anbieter: Locamo
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Brasssonanz - Christmas Brass
12,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Blechbrillianz zur Weihnachtszeit. Nichts passt dazu besser als Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium oder Georg Friedrich Händel Messias. In frischem Arrangements schafft das Ensemble festliche wie besinnliche Momente mit Händels Feuerwerksmusik, Auszügen aus Humperdinks Oper Hänsel und Gretel und den englischen Christmas Carols. Die Kombinationsmöglichkeiten mit Orgel oder Chor macht den besonderen Reiz im Konzert aus. Seit drei Jahren ist das Ensemble Brasssonanz deutschlandweit in Kirchen, Konzertsälen und open air mit vielseitigen Programmen von Klassik bis Jazz zu erleben. Im Trio, im Quintett oder vermehrt in der großer Besetzung mit vier Trompeten, vier Posaunen, zwei Hörnern, einer Tuba und einem Percussionisten hat es sich mit knapp 80 Konzerten seit seiner Gründung auf dem Markt etabliert. Höhepunkte waren Konzerte beim Schleswig-Holtstein Musikfestival, in der Elbphilharmonie Hamburg, in der Laeiszhalle Hamburg, im Konzerthaus Berlin, beim Gezeitenfestival und beim Festival Musiklandschaft Westfalen. Seit seiner Gründung verbindet Brasssonanz zudem eine langjährige Partnerschaft mit dem Euregio Musikfestival Osnabrück.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Schauplatz Musik: London
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»London wird mir immer lieber, je mehr andere Städte ich sehe!« So schwärmte Felix Mendelssohn Bartholdy von der Themsemetropole, die seit Jahrhunderten zu den grossen internationalen Musikzentren zählt. Viele ihrer Sehenswürdigkeiten sind mit den Namen berühmter Komponisten und Interpreten verbunden, doch die ganze Vielfalt des Londoner Musiklebens erschliesst sich erst auf Streifzügen abseits der Touristenwege. Das Haus, in dem Georg Friedrich Händel wohnte; die Music Hall, in der Louis Armstrong sein erstes Konzert ausserhalb der Vereinigten Staaten gab; ein fast unbekanntes Museum, das 6.000 Musikinstrumente besitzt - das sind nur einige der Orte, die das neue Lese-und Reisebuch vorstellt. Aus ebenso informativen wie unterhaltsamen Texten zu Themen und Persönlichkeiten der englischen Musikgeschichte, Essays, Vorschlägen für Besichtigungstouren und kurzen Einführungen in charakteristische Musikwerke entsteht ein facettenreiches Bild der Musikstadt London, das ohne insulare Spezialitäten natürlich nicht komplett wäre. Hier erfährt der kontinentale Musikfreund, warum englische Glocken anders läuten und was es bedeutet, wenn Männer mit Schellen an den Beinen tanzen gehen. Liebenswerte Spleenigkeit? Ja, sogar angesichts der letzten Dinge: Wo sonst könnte ein Grabstein in Form einer lebensgrossen Orgel stehen, wenn nicht in London?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Schauplatz Musik: London
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'London wird mir immer lieber, je mehr andere Städte ich sehe!' So schwärmte Felix Mendelssohn Bartholdy von der Themsemetropole, die seit Jahrhunderten zu den großen internationalen Musikzentren zählt. Viele ihrer Sehenswürdigkeiten sind mit den Namen berühmter Komponisten und Interpreten verbunden, doch die ganze Vielfalt des Londoner Musiklebens erschließt sich erst auf Streifzügen abseits der Touristenwege. Das Haus, in dem Georg Friedrich Händel wohnte; die Music Hall, in der Louis Armstrong sein erstes Konzert außerhalb der Vereinigten Staaten gab; ein fast unbekanntes Museum, das 6.000 Musikinstrumente besitzt - das sind nur einige der Orte, die das neue Lese-und Reisebuch vorstellt. Aus ebenso informativen wie unterhaltsamen Texten zu Themen und Persönlichkeiten der englischen Musikgeschichte, Essays, Vorschlägen für Besichtigungstouren und kurzen Einführungen in charakteristische Musikwerke entsteht ein facettenreiches Bild der Musikstadt London, das ohne insulare Spezialitäten natürlich nicht komplett wäre. Hier erfährt der kontinentale Musikfreund, warum englische Glocken anders läuten und was es bedeutet, wenn Männer mit Schellen an den Beinen tanzen gehen. Liebenswerte Spleenigkeit? Ja, sogar angesichts der letzten Dinge: Wo sonst könnte ein Grabstein in Form einer lebensgroßen Orgel stehen, wenn nicht in London?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot