Angebote zu "Ersten" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

G.F. Händel - Der Messias
16,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Die Veranstaltung wurde auf den 09.05.2021 verlegt. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.Auf Wunsch werden Karten dort erstattet, wo sie gekauft wurden.The Messiah - Der Messias (HWV 56) ? Georg Friedrich Händel (1685-1759)In englischer Originalsprache und mit historischen InstrumentenKonzertreihe Geistliche Musik BirnauMirjam Feuersinger, SOPRANDavid Erler, ALTUSChristian Rathgeber, TENORAndreas Burkhart, BASSBarockorchester L?arpa festante auf historischen InstrumentenThomas Gropper, Musikalische LeitungIn drei Teilen schuf Händel, in der Textauswahl unterstützt von Charles Jennens, in diesem 1741 in Dublin komponierten Oratorium ohne Handlung einen Bilderbogen zur Gestalt des Erlösers: im ersten Teil stehen alttestamentliche Prophezeiungen und die Geburt mit der Weihnachtsgeschichte, im zweiten Teil die Passion Jesu und im dritten die Auferstehung. Kurz nach dem erzwungenen Ende seiner Operntätigkeit und schweren gesundheitlichen Krisen fand Händel mit diesem Werk zurück ins Leben und in die Gattung des Oratoriums, der er dann bis zu seinem Tod noch zahlreiche Meisterwerke schenkte - Chöre wie das ?Hallelujah und das ?Amen gehören zum Bekanntesten, was es an geistlicher Musik gibt. In englischer Originalsprache und mit historischen Instrumenten stellt die Birnauer Kantorei Händels Messias so vor, wie Händel ihn erklingen hörte.Konzerteinführung für Karteninhaber 16:00-16:30 Uhrwww.birnauer-kantorei.de Wallfahrtskirche BirnauMaurach 5, 88690 Uhldingen-Mühlhofen

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Georg Friedrich Händel: Der Messias: Starke Stü...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dublin, 1742: Jonathan Swift, ehrwürdiger Dekan der Dubliner St. Patricks Kathedrale, kann es nicht fassen: Im "Bulls Head" soll ein Oratorium mit Bibelversen zur Uraufführung kommen. Kirchenmusik an einem Ort, an dem sich die Leute betrinken und dumme Witze machen! Der Dekan beschließt, den berühmten Komponisten aufzusuchen, der hinter dieser Angelegenheit steckt. In seinem Hörspiel erzählt Markus Vanhoefer, wie Georg Friedrich Händel von London nach Irland segelte, und von den bemerkenswerten Umständen, unter denen sein Oratorium zum ersten Mal erklang: "Der Messias", dessen "Halleluja"-Chor heute das meistgespielte Klassikstück der Welt ist. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Stefan Wilkening, Jochen Noch, Helmut Stange. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/igel/000203/bk_igel_000203_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Der Messias
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem ersten Teil von Händels weltbekanntem Oratorium die Weihnachtsgeschichte entdecken: Eine stimmungsvolle Rahmenhandlung und eine beigefügte CD mit zahlreichen Hörbeispielen (in englischer Originalversion) und zusätzlichen Erklärungen lassen Kinder ab 5 Jahren mühelos in eine der berühmtesten Kompositionen eintauchen.Großvater und Enkel stapfen durch die winterliche Landschaft. Sie haben etwas Besonderes vor, denn sie gehen heute ins Konzert. Auf ihrem Weg berichtet der Großvater schon, wie wundervoll Georg Friedrich Händel mit seiner Musik das gespannte Warten im Advent und dann die Geburt des Christuskindes erzählt. Als sie die Kirche erreichen, strahlen schon alle Lichter und bald klingt das Orchester und der Chor tönt feierlich.Für einen kinderleichten Einstieg in die klassische Musik und die musikalische Früherziehung.Musik und Text auf der Begleit-CD:Komponist: Georg Friedrich HändelOrchester und Chor: The Trinity Choir and Orchestra, New YorkDirigent: Owen BurdickSprecher: Dietmar Wunder

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Der Messias
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem ersten Teil von Händels weltbekanntem Oratorium die Weihnachtsgeschichte entdecken: Eine stimmungsvolle Rahmenhandlung und eine beigefügte CD mit zahlreichen Hörbeispielen (in englischer Originalversion) und zusätzlichen Erklärungen lassen Kinder ab 5 Jahren mühelos in eine der berühmtesten Kompositionen eintauchen.Großvater und Enkel stapfen durch die winterliche Landschaft. Sie haben etwas Besonderes vor, denn sie gehen heute ins Konzert. Auf ihrem Weg berichtet der Großvater schon, wie wundervoll Georg Friedrich Händel mit seiner Musik das gespannte Warten im Advent und dann die Geburt des Christuskindes erzählt. Als sie die Kirche erreichen, strahlen schon alle Lichter und bald klingt das Orchester und der Chor tönt feierlich.Für einen kinderleichten Einstieg in die klassische Musik und die musikalische Früherziehung.Musik und Text auf der Begleit-CD:Komponist: Georg Friedrich HändelOrchester und Chor: The Trinity Choir and Orchestra, New YorkDirigent: Owen BurdickSprecher: Dietmar Wunder

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Konzertführer
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der "Konzertführer" von Gottfried Veit bietet 100 ausgewählte Schlüsselwerke der Bläsermusik von Georg Friedrich Händel bis Otto M. Schwarz, von Renaissance- und Barockmusik über Klassik bis zu Musik der Romantik und Neue Musik, vom 16. bis ins 21. Jahrhundert.Kurz und prägnant liefert Veit zu jeder Komposition - alphabetisch nach den Komponisten angeordnet - eine Werkbeschreibung und vermittelt dem Leser einen ersten Eindruck. Eine Komponistenkurzbiografie sowie Partiturseiten ergänzen die Abhandlung.Der Autor möchte mit diesem "Konzertführer" zum einen Dirigenten eine Hilfestellung geben, die auf der Suche nach besonderer Konzertliteratur sind oder einfach "neue" bzw. "andere" Werke aufführen möchten. Zum anderen können die erwähnten Details auch für Konzertansagen herangezogen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Konzertführer
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Der "Konzertführer" von Gottfried Veit bietet 100 ausgewählte Schlüsselwerke der Bläsermusik von Georg Friedrich Händel bis Otto M. Schwarz, von Renaissance- und Barockmusik über Klassik bis zu Musik der Romantik und Neue Musik, vom 16. bis ins 21. Jahrhundert.Kurz und prägnant liefert Veit zu jeder Komposition - alphabetisch nach den Komponisten angeordnet - eine Werkbeschreibung und vermittelt dem Leser einen ersten Eindruck. Eine Komponistenkurzbiografie sowie Partiturseiten ergänzen die Abhandlung.Der Autor möchte mit diesem "Konzertführer" zum einen Dirigenten eine Hilfestellung geben, die auf der Suche nach besonderer Konzertliteratur sind oder einfach "neue" bzw. "andere" Werke aufführen möchten. Zum anderen können die erwähnten Details auch für Konzertansagen herangezogen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Händelstadt Halle (Saale)
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Anfang war das Salz. Mit ihm begann die beeindruckende, über 1200-jährige Geschichte von Halle an der Saale, deren vielfältige Zeichen noch heute und nicht nur in repräsentativen Sakral- und Profanbauten lesbar sind. In Halle wurde Georg Friedrich Händel geboren und ging seine ersten musikalischen Schritte, hier wirkten Kardinal Albrecht von Brandenburg, Nickel Hoffmann, Matthias Grünewald, Martin Luther, August Hermann Francke oder Christian Thomasius. Und weil Halle mit der Burgruine auf dem Giebichenstein und vielen grünen Oasen verzaubert, zog es auch die bedeutendsten Dichter der deutschen Romantik regelmäßig hierher. Belegten die DDR-Jahre die in die Jahre gekommene Saale-Diva noch mit dem Ruf einer grauen Stadt im Chemiebezirk, ist Halle heute die moderne, vitale und sehr besuchenswerte Kulturhauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Als Heimstatt der Musen und Museen, des Wissens und der Wissenschaft, als Ort zweier Burgen, vieler Parks, Gärten und Naturrefugien an der Saale, als Medienzentrum und mit regelmäßig wiederkehrenden kulturellen Höhepunkten, insgesamt also mit einer kurzweiligen Verbindung aus Historie und Gegenwart, empfängt Halle seine Gäste, um sie auf mannigfaltige Weise zu überraschen. Ein äußerst anschaulicher und großzügiger Fotoexkurs auf zahlreichen Doppelseiten mit bestechend schönen Aufnahmen und detailreichen Luftbildern, die dem interessierten Leser neue Einsichten, interessante Details und überraschende Einblicke offenbaren.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Händelstadt Halle (Saale)
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Anfang war das Salz. Mit ihm begann die beeindruckende, über 1200-jährige Geschichte von Halle an der Saale, deren vielfältige Zeichen noch heute und nicht nur in repräsentativen Sakral- und Profanbauten lesbar sind. In Halle wurde Georg Friedrich Händel geboren und ging seine ersten musikalischen Schritte, hier wirkten Kardinal Albrecht von Brandenburg, Nickel Hoffmann, Matthias Grünewald, Martin Luther, August Hermann Francke oder Christian Thomasius. Und weil Halle mit der Burgruine auf dem Giebichenstein und vielen grünen Oasen verzaubert, zog es auch die bedeutendsten Dichter der deutschen Romantik regelmäßig hierher. Belegten die DDR-Jahre die in die Jahre gekommene Saale-Diva noch mit dem Ruf einer grauen Stadt im Chemiebezirk, ist Halle heute die moderne, vitale und sehr besuchenswerte Kulturhauptstadt des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Als Heimstatt der Musen und Museen, des Wissens und der Wissenschaft, als Ort zweier Burgen, vieler Parks, Gärten und Naturrefugien an der Saale, als Medienzentrum und mit regelmäßig wiederkehrenden kulturellen Höhepunkten, insgesamt also mit einer kurzweiligen Verbindung aus Historie und Gegenwart, empfängt Halle seine Gäste, um sie auf mannigfaltige Weise zu überraschen. Ein äußerst anschaulicher und großzügiger Fotoexkurs auf zahlreichen Doppelseiten mit bestechend schönen Aufnahmen und detailreichen Luftbildern, die dem interessierten Leser neue Einsichten, interessante Details und überraschende Einblicke offenbaren.

Anbieter: buecher
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Belshazzar
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Belshazzar (HWV 61) ist ein Oratorium in drei Teilen von Georg Friedrich Händel.Die Entstehung des Belshazzar lässt sich anhand eines überlieferten Briefwechsels zwischen Händel und dem Librettisten Charles Jennens nachvollziehen. Für die 1745er Saison plante Händel zwei neue Oratorien. Die Komposition des ersten davon, Hercules begann er am 19. Juli 1744. Schon am 9. Juni hatte er Jennens um die Zusendung des ersten Akts des Belshazzar gebeten. Am Tag, als er Hercules begann, schrieb er abermals einen Brief an Jennens, bedankte sich für die Zusendung und meinte Your reasons for the length of the first act are interely satisfactory to me, and it is likewise my opinion to have the following acts short .

Anbieter: Dodax
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot